Sie sind hier: Archiv
12/10/2018 11:08 am

Strategien der Qualitätssicherung und - entwicklung an deutschen Universitäten

Prof. Dr. Franz Bosbach, Prorektor für Studium und Lehre der Universität Duisburg-Essen (UDE) hielt am Montag 11.05.2009 einen Vortrag zum Thema „Qualität in Studium und Lehre – Strategien der Universität Duisburg-Essen“.

Angesichts der neuen Aufgaben in Fragen des Hochschulmanagements hat sich die UDE für das Modell eines hauptamtlichen Prorektors für Lehre entschieden, wie Professor Bosbach berichtete. In einem Überblick über die verschiedenen Aufgaben seines Ressorts, referierte er z.B. über administrative Hürden in Akkreditierungsverfahren.

Besonders interessant war sein Bericht über die so genannte „Drop-Out“-Quote der UDE, die bei 60% liegt. Über die Hälfte der Studienanfänger bricht entweder das Studium vollständig ab oder wechselt das Fach. Vor dem Hintergrund dieser Problematik hat die UDE ein Projekt gestartet, das ein „professorales Mentoring“ an der gesamten Universität einführen und damit die Studienberatung und -begleitung verbessern soll. In diesem Zusammenhang wird auch der Studienverlauf der Studenten, die abbrechen oder wechseln, analysiert.

Die Studierenden des Masterstudiengangs hatten am Montagvormittag ausgewählte Konzepte des Qualitätsmanagements im tertiären Bildungssektor kennen gelernt und begrüßten den daran anknüpfenden Bericht aus der Praxis. Im Gespräch mit Professor Bosbach brachten die Studierende Ihre eigenen Studienerfahrungen in die Diskussion mit ein.

19.05.2009 22:41